Region

Ein schwäbischer Daniel Düsentrieb Kohlberger entwickelte eine Lösung, die das Absinken der Fahrbahn an Kanaldeckeln verhindern soll

19.12.2008, Von Giew Maschajechi — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KOHLBERG. Fahrer von motorisierten und unmotorisierten Fahrzeugen dürften das Problem kennen: Beinahe auf jeder Strecke wird man ordentlich durchgeschüttelt, sobald man einen der vielen metallenen Kanaldeckel überfährt. Für dieses Problem, dessen Beseitigung die Kommunen hohe Summen kostet, entwickelte der Erfinder und Tüftler Curt Espenlaub aus Kohlberg nun eine dauerhafte Lösung.

Schon zahllose Patente und Geschmacksmuster nennt der 68-jährige Kohlberger Tüftler sein eigen. Das Erfinden scheint dem gelernten Malermeister und Lacktechniker in die Wiege gelegt worden zu sein. Bereits sein Onkel Gottlob war ein kreativer Kopf.

Dieser Autodidakt erfand unter anderem den sogenannten Flugzeugschlepp: Dabei wird ein Segelflugzeug von einem Motorflieger in die Höhe gezogen. Auch Autos und Flugzeuge habe der Onkel entwickelt und gebaut, berichtet sein Enkel nicht ohne Stolz.

Eine Familie mit Erfindertradition


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Region