Schwerpunkte

Region

Ein ruhiges Jahr für die Wehr

02.02.2018 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Freiwillige Feuerwehr Grafenberg hatte Hauptversammlung

Mehrere Ehrungen für 25 und zehn Dienstjahre, zahlreiche Beförderungen, Neueinstellungen, Verabschiedungen und zwei Wahlen waren die wichtigsten Punkte der 132. Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Grafenberg am vergangenen Samstag im Feuerwehrhaus.

GRAFENBERG (rw). Kommandant Stefan Kleemann konnte auf ein eher ruhiges Einsatzjahr 2017 zurückblicken. Die Wehr musste zu 15 Einsätzen ausrücken, die sich auf fünf Brände, sieben technische Hilfeleistungen, zwei sonstige und einen Fehlalarm verteilten. Besonders hervorzuheben waren ein Küchenbrand, ein Fahrzeugbrand und ein Verkehrsunfall mit einer eingeschlossenen Person.

In der Jugendfeuerwehr habe sich die Mitgliederzahl sehr erfreulich nach oben entwickelt. Mit dem Wechsel in der Führung der Altersabteilung habe sich der neue Leiter Hermann Thüringer das Ziel gesetzt, die „Alten“ und die „Jungen“ wieder mehr zusammen zu bringen.

In der Grafenberger Feuerwehr verrichten aktuell 44 Aktive ihren Dienst in der Einsatzabteilung. Die Altersabteilung hat 21 Angehörige und in der Jugendfeuerwehr sind 19 Jugendliche aktiv.

Die Berichte des Schriftführers Ralf Wurster, des Jugendwartes Manuel Stiefel, des Leiters der Altersabteilung Hermann Thüringer und des Kassiers Ralf Wurster wurden aufmerksam verfolgt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit