Schwerpunkte

Region

Ein Pflegeheim zieht um

04.08.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

17 der zuletzt 19 Bewohner des Pflegeheims Schroth in Wolfschlugen wohnen nun im Neubau in Neuhausen

Fast 30 Jahre war das Gebäude in der Hofäckerstraße 11 mit Leben erfüllt. Nun steht es seit ein paar Tagen leer. 17 der zuletzt noch 19 Bewohner des Pflegeheims Schroth der Samariterstiftung sind vor ein paar Tagen in den Neubau in Neuhausen gezogen. Dort verwirklichte die Samariterstiftung in zentraler Lage eine Einrichtung mit bis zu 75 Pflegeplätzen.

Bürgermeister Matthias Ruckh (rechts) überbrachte als Dankeschön für die Zeit in Wolfschlugen Blumen an das Pflegeteam: (von links) Ulrike Schilling (Regionalleitung), Thomas Kugele (Heimleitung), Kathrin Brockschmidt (Hauswirtschaftsleitung), Karin Laux (Betreuungsassistentin), Atidze Sulejmani (Alltagsbegleiterin), Rebecca Friedel (Leitung Alltagsbegleitung), Sylvia Fauser (Pflegehelferin), Tamara Roth (Pflegedienstleitung), Margit Vollmer-Herrmann (Regionalleitung) und Dr. Eberhard Goll (Vorstand).  pm
Bürgermeister Matthias Ruckh (rechts) überbrachte als Dankeschön für die Zeit in Wolfschlugen Blumen an das Pflegeteam: (von links) Ulrike Schilling (Regionalleitung), Thomas Kugele (Heimleitung), Kathrin Brockschmidt (Hauswirtschaftsleitung), Karin Laux (Betreuungsassistentin), Atidze Sulejmani (Alltagsbegleiterin), Rebecca Friedel (Leitung Alltagsbegleitung), Sylvia Fauser (Pflegehelferin), Tamara Roth (Pflegedienstleitung), Margit Vollmer-Herrmann (Regionalleitung) und Dr. Eberhard Goll (Vorstand). pm

WOLFSCHLUGEN (pm). In fünf Wohngruppen sollen in Neuhausen jeweils bis zu 15 Bewohner versorgt werden. Derzeit sind rund 25 Plätze belegt, darunter befinden sich die 17 bisherigen Bewohner aus Wolfschlugen. „Glücklicherweise ist auch Personal aus Wolfschlugen nach Neuhausen gewechselt, sodass der Start in Neuhausen gut gemeistert werden konnte“, sagt Margit Vollmer-Herrmann von der Samariter-Stiftung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 61% des Artikels.

Es fehlen 39%



Region

Kreis bezuschusst Erlebnisfeld Heidengraben

Esslinger Kreisräte stimmen Förderung mit 100 000 Euro zu – Mit verkehrlicher Infrastruktur stehen weitere Kosten für den Kreis an

Der Landkreis Esslingen beteiligt sich mit einem einmaligen Investitionskostenzuschuss in Höhe von 100 000 Euro am…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region