Schwerpunkte

Region

Ein Paradies für Streuobst

08.04.2013 00:00, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Beurener Freilichtmuseum wurde der „Streuobstbaum des Jahres“ gepflanzt: die Paulsbirne

Die Paulsbirne ist der Streuobstbaum des Jahres. Seit Samstag steht ein Exemplar davon auch in den Wiesen beim Freilichtmuseum in Beuren.

Der Landrat verfährt nach dem Gießkannenprinzip: Heinz Eininger (links) pflanzt im Freilichtmuseum den Streuobstbaum des Jahres mit. der
Der Landrat verfährt nach dem Gießkannenprinzip: Heinz Eininger (links) pflanzt im Freilichtmuseum den Streuobstbaum des Jahres mit. der

BEUREN. Landrat Heinz Eininger griff am Samstag zu Schaufel und Gießkanne, um gemeinsam mit Sigrid Jetter, der Vorsitzenden des Kreisverbands Nürtingen der Obst- und Gartenbauvereine (OGV), und Karl Bölz, dem Vorsitzenden des OGV Weilheim/Teck eines ganz besonderen Amtes zu walten: Abwechselnd pflanzen seit elf Jahren die Kreisverbände Nürtingen und Esslingen jedes Jahr im Freilichtmuseum einen Baum, um damit selten gewordene Streuobstsorten zu erhalten und wieder ins Bewusstsein zu bringen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Region

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region