Anzeige

Region

Ein öffentliches Bücherregal für Linsenhofen

13.07.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Idee für ein öffentliches Bücherregal am Rathaus hatte Linsenhofens Ortsvorsteherin Regine Theimer. Jetzt wurde diese Idee in die Tat umgesetzt. Die Schüler der Klasse 2 der Grundschule bastelteten das Regal zusammen, nachdem Schreiner Martin Schopf die Vorarbeit geleistet hatte. Jetzt hängt es an der Wand neben der Eingangstür des Rathauses und ist für jedermann zugänglich. „So sind wir nicht an die Öffnungszeiten des Rathauses gebunden“, sagt Regine Theimer. Jeder kann Bücher hineinlegen, die er nicht mehr braucht, und auch welche mitnehmen. „Selbstverständlich ist das kostenlos“ so die Ortsvorsteherin. Das Regal ist immer geöffnet, außer – um eventuellem Vandalismus vorzubeugen – bei Festen wie dem Pflasterhock oder auch am 1. Mai. In naher Zukunft soll das Regal noch ein „Dächle“ bekommen, um es vor Regen zu schützen. Gestern Vormittag wurde es von Hausmeister Albert Müller, Martin Schopf, Regine Theimer, Klassenlehrerin Katharina Breitkopf (hinten, von links) und den Kindern der Klasse 2 feierlich eingeweiht. jh

Region