Schwerpunkte

Region

Ein neues Feld für Urnengräber

27.05.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat beschließt neues Angebot – Geräteträger für Bauhof

FRICKENHAUSEN (aw). Der Gemeinderat befasst sich in seiner jüngsten Sitzung wieder mit der Friedhofskonzeption. Einstimmig abgesegnet wurde in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats die Realisierung eines Urnenfelds, das von einem Gärtner betreut wird. „Damit bekommen wir eine sinnvolle Beerdigungsform“, sagte Bürgermeister Simon Blessing. Für Vorarbeiten wird die Gemeinde ungefähr 25 000 Euro ausgeben müssen. Dafür werden Wege und eine Einfassung für das neue Urnenfeld gebaut. Die Erdurnengräber auf dem neuen Feld werden dann vom Gärtnerverband gepflegt.

Die Verwaltung legte auch dazu nun die entsprechenden Preise vor. Die Bürger werden für die gärtnerischen Leistungen in einem Urnengemeinschaftsfeld für einen Zeitraum von 15 Jahren 1315 Euro zahlen müssen, für den Steinmetz 1200 Euro. Ein Urnenreihen- beziehungsweise Urnenwahlgrab ebenfalls mit einer Ruhezeit von 15 Jahren ist teurer: Hier werden für die Steinmetzleistungen 1750 Euro fällig. Die gärtnerische Leistung kostet 1685 Euro bei einer Dauerbepflanzung und 2980 Euro bei der Wahl eines Wechselfloors, bei dem es zwei Bepflanzungen im Jahr gibt. Dazu kommen natürlich noch die Bestattungs- und Grabnutzungsgebühren der Gemeinde.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 53% des Artikels.

Es fehlen 47%



Region