Schwerpunkte

Region

Ein hauptamtlicher Ortsvorsteher kommt

30.01.2014 00:00, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In Linsenhofen wird ein Nachfolger für Helmut Weiß gesucht – Keine Doppellösung mit Tischardt

Bis zu den Kommunalwahlen im Mai läuft noch die Amtszeit des Linsenhöfer Ortsvorstehers Helmut Weiß – für eine weitere Amtszeit steht er nicht zur Verfügung. Der Gemeinderat Frickenhausen hat nun in seiner Sitzung am Dienstag beschlossen, künftig auf einen hauptamtlichen Ortsvorsteher zu setzen.

Im Linsenhöfer Rathaus soll bald ein hauptamtlicher Ortsvorsteher residieren.  Foto: Holzwarth
Im Linsenhöfer Rathaus soll bald ein hauptamtlicher Ortsvorsteher residieren. Foto: Holzwarth

FRICKENHAUSEN. Schon während seiner Zeit als aktiver Beamter in der Tälesgemeinde war Helmut Weiß Ortsvorsteher – hauptamtlich. Im Stellenplan wird der Posten als Halbtagsstelle geführt. Vor vier Jahren ging Weiß in Pension und wurde von Ortschafts- und Gemeinderat zum ehrenamtlichen Ortsvorsteher berufen. Nun will sich Weiß ganz zurückziehen, ein Ersatz muss her.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit