Schwerpunkte

Region

„Ein gutes Jahr für den Wald“

04.12.2009 00:00, Von Cornelia Nawrocki — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat beschloss den Waldhaushaltsplan für das Jahr 2010

Die Verabschiedung des Waldbetriebsplans für das Forstwirtschaftsjahr 2010 stand auf der Tagesordnung des Aichtaler Gemeinderates. Armin Tamm vom Kreisforstamt in Kirchheim und Martin Auracher, Leiter des Forstreviers Aichtal, erstatteten Bericht über die aktuelle Situation im Schönbuch und in der Waldwirtschaft.

AICHTAL. „2009 war ein gutes Jahr für den Wald“. Es habe keine größeren Schäden gegeben und auch das Wetter mit vielen Niederschlägen sei optimal gewesen, bilanzierte Armin Tamm. Allerdings haben auch die Forstleute die Wirtschaftskrise zu spüren bekommen. „Die Nachfrage nach Holz ist deutlich zurückgegangen“. Geplant sei gewesen, insgesamt 2500 Festmeter – vorwiegend Nadelholz – einzuschlagen. Bislang liege man bei etwa 1500 Festmetern.

Grund für die Vorsicht sei der deutliche Preisrückgang gewesen, erläuterte der Experte. Doch weil die Sägewerke im Sommer zu wenig Holz hatten, seien seit dem Herbst Nachfrage und Preise wieder gestiegen. Deshalb rechne man damit, dass bis zum Jahresende das Soll knapp erreicht werde. Mit rund 860 Festmetern sei Brennholz der größte Posten beim Gesamteinschlag. Eine weitere Aufgabe der Forstleute sei die Pflege des Jungbestandes. Darunter fallen verschiedene Baumarten im Alter von 20 bis 40 Jahren, informierte Tamm die Räte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Region

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region