Schwerpunkte

Region

Ein Film, den es gibt, aber doch nicht gibt

18.06.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bekommt Ottomar Domnicks Jonas jetzt doch die Ehre, die ihm gebührt? Neue Forschungsergebnisse vorgestellt

NÜRTINGEN. Die Vergangenheit ist ein Bumerang aus Filz, Jonas, ruft eine Stimme aus dem Off dem verzweifelten Protagonisten zu, der hartnäckig versucht, einen eben gestohlenen Hut wieder loszuwerden. Die Vergangenheit ist auch ein technischer und kunstgeschichtlicher Bumerang, denn als solcher kehrte sie am Samstag in Gestalt des (verschwiegenen) Vaters des deutschen Autorenfilms, des 1956/57 in Stuttgart gedrehten Filmes Jonas von Ottomar Domnick, in die Nürtinger Sammlung Domnick auf der Oberensinger Höhe zurück.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 12% des Artikels.

Es fehlen 88%



Region