Schwerpunkte

Region

Ein "chnorziger" Wollfaden rund um die Ortsmitte

06.06.2006 00:00, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Oberboihingen stand am Wochenende wieder ganz im Zeichen der Schäferei Der Schäfermarkt war einmal mehr ein Publikumsmagnet

OBERBOIHINGEN. Wenns um Schafe und Schäferei geht, dann ist Oberboihingen die absolute Nummer eins weit über die Region hinaus. Das spürte man auch beim Comeback des Schäfermarktes nach einjähriger Pause überdeutlich: Obwohl die Rahmenbedingungen durch das über weite Strecken regelrecht miese Wetter alles andere als glänzend waren, machte nicht nur das Fernsehen den Oberboihingern die Aufwartung, sondern strömten auch Tausende aus nah und fern herbei.

Zum aus dem jährlichen Festreigen in der Region im Grunde nicht mehr wegzudenkenden Freizeitvergnügen wurde mithin, was einst das Profil des Dorfes ausmachte: Bürgermeister Helmut Klenk hatte ja in seiner Begrüßung auch daran erinnert, dass Oberboihingen bis ins 20. Jahrhundert hinein eine Hochburg der Schäferei war.

Diesen Ruf empfindet man auch heute noch als Verpflichtung. Der Schultes unterstrich nämlich, dass es beim Schäfermarkt nicht zuletzt darum gehe, ein Forum für die regionale Vermarktung qualitativ hochwertiger Produkte zu bieten, die sich wohltuend von der Billigware aus Neuseeland unterschieden. Um ein Lamm aus dem von der Bundesrepublik am weitesten entfernten Land der Erde hierher zu transportieren, müssten hundert Liter Treibstoff verbraucht werden. Schon dieser Aspekt zeige, wie eng der Schäfermarkt mit dem Umweltschutz verbunden sei.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Region