Schwerpunkte

Region

Ein besonderes Fleckchen Alb

15.10.2013 00:00, Von Peter Dietrich — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Rund 80 Naturfreunde beim Landschaftspflegetag 2013 im Schopflocher Moor

„Da haben wir aber Glück gehabt“, meinte eine Naturfreundin, als sie das Otto-Hoffmeister-Haus bei Nieselregen verließ. Hatten sie und knapp 80 andere doch vor dem Dankeschönessen einige Stunden mit der Pflege des Schopflocher Moors verbracht. Bei kaum über null Grad, aber Nässe nur von unten.

Zupacken für die Natur: Beim Landschaftspflegetag im Schopflocher Moor halfen 80 Freiwillige mit. Foto: Dietrich
Zupacken für die Natur: Beim Landschaftspflegetag im Schopflocher Moor halfen 80 Freiwillige mit. Foto: Dietrich

SCHOPFLOCH. Sind die Füße nach dem Einsatz im Moor nun noch trocken oder nass? „Mittel, trotz Gummistiefel“, meinte Michael Schmid. Er fand den Landschaftspflegetag „einwandfrei“ und war schon zum dritten Mal dabei. Auch unter den anderen Freiwilligen waren viele Wiederholungstäter, viele zählten zu den Ortsgruppen des Schwäbischen Albvereins. Dem Verein gehört knapp die Hälfte des 76 Hektar großen Naturschutzgebiets.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Region