Schwerpunkte

Region

„Ein ambitionierter Haushalt“

27.01.2011 00:00, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am Dienstag legte Bürgermeister Simon Blessing dem Gemeinderat den Etatentwurf 2011 vor

Die Frickenhäuser müssen an ihre Rücklagen, um den Haushalt auszugleichen. Auch Kredite werden aufgenommen. Für Bürgermeister Simon Blessing muss das eine Ausnahme sein. Ziel sei es, nur das auszugeben, was man hat, so Blessing in der Gemeinderatssitzung am Dienstag, an der auch die Ortschaftsräte aus Tischardt und Linsenhofen teilnahmen.

FRICKENHAUSEN. Es ist der erste Haushalt, den der neue Bürgermeister Simon Blessing zu verantworten hat. Für einen jungen Schultes ein „Meilenstein“ und eine „neue Herausforderung“, wie er selbst bekundete. Vorgestellt wurde das Zahlenwerk von Kämmerer Werner Daz. Der Gesamthaushalt umfasst voraussichtlich ein Volumen von 19,7 Millionen Euro. Rund 14,6 Millionen Euro werden im Verwaltungshaushalt, mit dem die laufenden Kosten bestritten werden, ausgegeben. Im Vermögenshaushalt, aus dem normalerweise Investitionen bestritten werden, sind 5,1 Millionen Euro veranschlagt.

Im Idealfall wird im Verwaltungshaushalt ein Plus erwirtschaftet, das dann in Investitionen im Vermögenshaushalt fließt. Dieser Idealfall freilich tritt in den letzten finanziell harten Jahren immer seltener in Gemeinden ein. In beinahe der Hälfte aller baden-württembergischen Kommunen wird das in diesem Jahr nicht so sein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Region