Region

Echt oder gefälscht?

11.02.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

FRANKFURT/MAIN (dpa). Abgucker! Eine Spielzeug-Firma aus China hat am Freitag einen peinlichen Preis bekommen: einen schwarzen Zwerg mit goldener Nase. Plagiarius heißt er, auf Deutsch Nachmacher. Die Firma bekam den Nachmacher-Zwerg, weil sie Spielzeug eines deutschen Unternehmens einfach nachgebaut hat. Und zwar immer wieder. Brachte die deutsche Firma einen gelben Schaufelbagger in den Laden, gab es bald auch einen von der anderen Firma. Beide sehen sich zum Verwechseln ähnlich. Das Gleiche passierte bei einem Spielzeug-Traktor, einem Radlader und einem Kompaktlader für Kinder.

Und wo ist das Problem? Die Fälscher verkaufen ihre Produkte oft viel billiger. Manchmal schreiben sie sogar einfach den Markennamen drauf. Viele kaufen dann den billigeren Bagger. Die Erfinder können da nicht mithalten. Sie müssen ihre Produkte teurer verkaufen. Um ein neues Spielzeug herzustellen, haben sie oft lange getüftelt und dabei viel Geld ausgegeben. Das müssen sie wieder hereinbekommen. Dieses Geschäft machen ihnen die Fälscher kaputt.

Fachleute sagen: Jedes Jahr gehen Unternehmen so Hunderte Milliarden Euro verloren. Außerdem sind die Fälschungen oft schlecht produziert und manchmal sogar gefährlich.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Region