Region

Durch langsames Kauen Millionen sparen

29.04.2011, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein Kriegskochbuch aus dem Jahr 1914 gibt Hausfrauen nützliche und seltsame Tipps, wie Nahrungsmittel gespart werden können

Einen seltenen Fund machte der Nürtinger Harald Stocker, als er seine Küche renovieren wollte: ein „Kriegskochbuch“ aus dem Jahr 1914. Darin finden sich skurrile Tipps zum Sparen – aber auch einiges, was heute noch eine gute Anleitung zum Sparen ist.

NÜRTINGEN. Harald Stocker lebt in einem Haus, das schon seine Urgroßeltern bewohnten. Beim Ausmisten des Dachbodens fiel Stockers Frau das Büchlein in die Hand. Sie stellte es einfach zwischen die anderen Kochbücher in die Küche. Beim Ausräumen für den Einbau einer neuen Küche fand Stocker das seltene Stück, das er unserer Zeitung zur Verfügung stellte: ein kleines Heftchen von 48 Seiten, 1914 herausgegeben von der Stadtverwaltung Stuttgart zum Preis von 20 Pfennigen. Die Rezepte stammen vom Schwäbischen Frauenverein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Region

Die Traubenlese im Neuffener Weinberg hat begonnen

Im Neuffener Weinberg herrscht seit dieser Woche wieder reges Treiben. Die Winzer sind schon frühmorgens unterwegs, um die Trauben von den Rebstöcken zu schneiden. Insgesamt 14 Traubensorten bauen die Wengerter in Neuffen an, sechs Weißwein- und acht Rotweinsorten. Die roten Sorten sind zuerst…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region