Schwerpunkte

Region

Druck auf Nürtingen machen

08.07.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Unterensinger wollen Straße nach Oberensingen reparieren

UNTERENSINGEN (bg). Die Gemeindeverbindungsstraße nach Oberensingen ist in einem schlechten Zustand. Bereits 2008 hatte Unterensingen im Haushaltsplan rund 80 000 Euro für die gründliche Sanierung vorgesehen. Doch der größte Teil der Straße, ab der Gärtnerei Kraushaar, liegt auf Nürtinger Gemarkung, was bedeutet, dass die Stadt Nürtingen ihren Teil bezahlen müsste. Laut Bürgermeister Sieghart Friz wären das, wenn man den jeweiligen Anteil der Straße auf der Gemarkung zugrunde legt, 350 000 Euro.

Im März hatte Friz einen Brandbrief an den Technischen Beigeordneten der Stadt Nürtingen, Andreas Erwerle, geschrieben, in dem er anmahnte, dass eine weitere Verzögerung der Reparatur nicht mit der Verkehrssicherungspflicht vereinbar sei.

Oberbürgermeister Otmar Heirich brachte das Thema in den Nürtinger Bau-, Planungs- und Umweltausschuss, wie er in einem Antwortschreiben seinem Unterensinger Kollege mitteilte. Der Ausschuss sei der Auffassung gewesen, dass die Straße für Nürtingen nur untergeordnete Bedeutung habe und deshalb die Kosten auf beide Kommunen gleich verteilt werden müssten, damit der Ausschuss zustimmt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Region