Schwerpunkte

Region

Droht bäuerlicher Schweinezucht das Aus?

18.04.2009 00:00, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Patentantrag des US-Konzerns Monsanto: Werden bald Linzenzgebühren fällig, wenn die Tiere ein bestimmtes Gen in sich tragen?

Wem gehört das Schwein? Einem Unternehmen, das sich ein bestimmtes Gen des Tieres patentieren lässt, oder den Landwirten, die von der Zucht und der Mast der Tiere leben? Das patentierte Gen sorgt dafür, dass Schweine besonders schnell wachsen. Es geht aber nicht um genetisch manipulierte Superschweine, sondern um einen Test, der ermitteln kann, welches Schwein diesen Erbfaktor in sich trägt. Das US-Unternehmen Newsham Choice Genetics, das die Rechte vom US-Konzern Monsanto erworben hatte, könnte dann für alle Träger des Gens Lizenzgebühren verlangen. Das fürchten auch Nürtinger Experten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 14% des Artikels.

Es fehlen 86%



Region