Schwerpunkte

Region

DRK half Flutopfern

15.01.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Am vergangenen Donnerstagabend gegen 22 Uhr forderte die Oberleitstelle des DRK-Landesverbandes Baden-Württemberg auch Hilfe aus dem Landkreis Esslingen wegen Überflutungen an. Ein Betreuungs-LKW des DRK-Kreisverbandes Nürtingen-Kirchheim wurde in das teilweise überflutete Backnang geschickt, um dort trockene und saubere Bekleidung für die evakuierten Einwohner zur Verfügung zu stellen. Bestückt wurde der LKW aus Beständen des überregionalen Katastrophenschutzlagers des DRK auf dem Hohenreisach in der Nähe von Kirchheim. „Dank der guten Vernetzung innerhalb des ehrenamtlichen Katastrophenschutzes sind solche Hilfslieferungen kein Problem“, betont der stellvertretende DRK-Kreisbereitschaftsleiter in Nürtingen, Goran Milinovic. Im Katastrophenschutzlager werden neben Bekleidung für Kinder und Erwachsene auch Zelte, Heizungen und medizinische Ausrüstung für Großschadenslagen vorgehalten. Im Altkreis Nürtingen sind rund 830 DRK-Mitglieder im ehrenamtlichen Katastrophenschutz engagiert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Region