Schwerpunkte

Region

Dringende Reparaturen beschlossen

23.02.2006 00:00, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Aus dem Gemeinderat Frickenhausen: Kanalinstandsetzungen für 942 000 Euro auf den Weg gebracht

FRICKENHAUSEN. Manchmal liegt tatsächlich Würze in der Kürze. So kurz vor der am heutigen Donnerstag geplanten Machtübernahme der Narren auch im Frickenhäuser Rathaus, wollte Bürgermeister Bernd Kuhn die Geduld der Bürger wohl nicht mehr allzu sehr in Anspruch nehmen und hatte für den öffentlichen Teil der jüngsten Sitzung des Gemeinderats nur zwei Tagesordnungspunkte auf die Sitzungsagenda setzen lassen.

Zwar brachte der Gemeinderat Frickenhausen damit Bauaufträge für eine knappe Million Euro auf den Weg, doch handelte es sich dabei um Teilaufgaben im Rahmen der unumgänglichen Sanierungsarbeiten am unterirdischen Abwassernetz der Gemeinde, die generell längst beschlossene Sache sind.

So informierte der Beauftragte eines Nürtinger Ingenieurbüros die Räte am Dienstag noch einmal über Art und Umfang der einzelnen Gewerke, die im Rahmen einer Ausschreibung an Baufirmen vergeben werden sollen. Nach einer 1998 durchgeführten Analyse der vorhandenen Kanalsubstanz sind die Abwasserleitungen in dem Gebiet Linsenhofener Weg und Mühlhaldenweg mit gravierenden Schäden behaftet und müssen deshalb dringend erneuert werden. Außerdem soll, so der Fachmann, ein in Privatgelände verlegter Kanaldurchgang aufgegeben und durch eine neu verlegte Leitung durch den Mühlhaldenweg ersetzt werden.

Wasserleitung wird erneuert


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Region