Schwerpunkte

Region

Dreifach und doch einzig

02.06.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Eine alte Legende berichtet von drei Blinden, die einem Elefanten begegnen. Im Austausch über diese Begegnung geraten sie in Streit. Der Erste beschreibt: Ein Elefant ist wie eine große Schaufel, ganz flach und groß. Dem widerspricht der Zweite: Ein Elefant ist wie ein Besen, ein langer Stiel mit vielen Borsten dran. Der Dritte nennt die beiden ersten unverständig: Ein Elefant ist wie eine große Säule, dick und rund.

So könnten sich die drei noch lange weiter streiten. Wer nur das Ohr, den Schwanz oder einen Fuß für das Ganze hält, wird nie erfassen, was ein Elefant ist. Vielleicht tun sich deshalb so viele Menschen und auch mancher Christ schwer, zu sagen und zu glauben, wer Gott ist. Für die einen ist er der Ursprung der Welt, der Schöpfer, und sie fühlen sich deshalb in die Verantwortung für die Welt gerufen. Andere sehen in dem Mensch gewordenen Sohn Jesus Christus ihr Heil und tragen diese Botschaft in die Welt. Wieder andere spüren im Heiligen Geist ganz besonders die Nähe Gottes und wollen in ihrer Gemeinschaft ihre Erfahrungen leben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Region