Anzeige

Region

Drei Bewerber für Neckartailfingen

11.03.2014, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jens Timm und Gerhard Gertitschke bekommen weiteren Mitbewerber

NECKARTAILFINGEN. Drei Bewerber gehen am 6. April ins Rennen um das Amt des Bürgermeisters der Neckargemeinde. Gestern Abend endete die Bewerbungsfrist. Bis 18 Uhr hatten sich gestern Abend drei Bewerber ihre Kandidatur eingereicht, sagte Hauptamtsleiter Daniel Stückle auf Nachfrage unserer Zeitung.

Bereits im November vergangenen Jahres kündigte Amtsinhaber Jens Timm an, dass er erneut antreten wolle. Sollte der 49-Jährige den Sieg davontragen, wäre es seine dritte Amtsperiode in der Neckargemeinde. Im April 2012 hatte er in der Nachbargemeinde Aichtal kandidiert, damals machte aber sein Mitbewerber Lorenz Kruß im ersten Wahlgang das Rennen.

Im Februar meldete sich mit Gerhard Gertitschke der erste Herausforderer. Der Leiter des Geschäftskreises Kultur und Soziales bei der Stadt Kirchheim ist übrigens seit knapp sieben Jahren selbst Bürger der Nürtinger Nachbargemeinde. Der 48-Jährige ist seit elf Jahren mit einer gebürtigen Neckartailfingerin verheiratet.

Als Last-Minute-Kandidat, warf gestern Hans-Jörg Nordmeyer aus Heubach seinen Hut in den Ring. Der 50-Jährige kandidiert für die Initiative „Nein!-Idee“, einer Nichtwählerorganisation, deren Landesvorsitzender er ist. Er trat bereits in einigen anderen Gemeinden an, in denen er jeweils ankündigte, dass falls er gewählt werden sollte, er das Amt nicht antreten wolle.

Über die Zulassung der Kandidaten zur Wahl entscheidet heute Abend der Wahlausschuss. Er tagt um 18 Uhr im Rathaus.

Anzeige

Region