Schwerpunkte

Region

Doppeltes Ja zum ISAF-Mandat

13.10.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hennrich und Eid stimmen Verlängerung des Tornadoeinsatzes zu

(r) Gestern stimmten die Abgeordneten des Deutschen Bundestags über die Verlängerung des ISAF und Tornadoeinsatzes in Afghanistan ab. Zwei Abgeordnete aus Nürtingen haben diesem Einsatz in Afghanistan zugestimmt: Michael Hennrich (CDU) und Dr. Uschi Eid (Bündnis 90/Die Grünen).

MdB Hennrich begründet sein Ja damit, dass ohne militärische Sicherheit der Wiederaufbau des Landes nicht möglich sei. Er stimme der Verlängerung des ISAF-Mandats nicht leichtfertig zu, denn der Einsatz in Afghanistan sei mittlerweile Schwerpunkt der Außen-, Entwicklungs- und Sicherheitspolitik. Wir sind uns unserer großen Verantwortung bewusst. Hennrich teilt mit, dass gleichzeitig mit der Verlängerung des Einsatzes die Mittel für die Entwicklungszusammenarbeit von 100 auf 125 Millionen Euro aufgestockt werden. Wir setzen damit ein deutliches Zeichen dafür, dass wir entschlossen sind, einen verstärkten Beitrag zur Entwicklung und zur Sicherheit in den Provinzen zu leisten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit