Schwerpunkte

Region

Diskussion um das historische Rathaus in Unterensingen

23.06.2021 05:30, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Unterensinger Gemeinderat wurden die Pläne nochmals vorgestellt und kritisch unter die Lupe genommen

Der Rathausneubau nähert sich der Vollendung, die Verwaltung kann dann umziehen. Sollten die Sanierung des Altbaus und die dazu gehörenden Außenanlagen noch einmal verschoben werden? Entsprechen die vier Jahre alten Planungen noch den Vorstellungen? Der Gemeinderat ließ sich das Vorhaben nochmals darstellen und debattierte darüber.

So könnte sich die Unterensinger Postkartenansicht nach der Sanierung des Rathauses präsentieren.  Grafik: Schoener und Panzer
So könnte sich die Unterensinger Postkartenansicht nach der Sanierung des Rathauses präsentieren. Grafik: Schoener und Panzer

UNTERENSINGEN. Im Jahr 2018 war die Arbeitsgemeinschaft Panzer und Oberdörfer Architekten Tübingen/Schoener und Panzer Architekten Leipzig zusammen mit Rudolph Langner Station C23 Architekten und Landschaftsarchitekten Leipzig als Sieger aus einem Architektenwettbewerb hervorgegangen, in dem es nicht nur um den Neubau, sondern auch um den Altbau und die Außenanlagen zwischen beiden Häusern ging. Ein Grundsatzbeschluss war gefasst, eine Baugenehmigung wurde eingeholt und es gibt Zuschüsse aus dem Landessanierungsprogramm, die vor allem dem denkmalgeschützten historischen Rathaus zugutekommen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit