Anzeige

Region

„Diesmal möchten wir keinen Schnellschuss“

24.01.2018, Von Katja Eisenhardt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Bempflinger Gemeinderat vertagt die Entscheidung über die Kindergarten-Bedarfsplanung

Der Gemeinderat hat sich mit der Kindergarten-Bedarfsplanung für das laufende Jahr beschäftigt. In einer ausführlichen Vorlage hatte Hauptamtsleiter Michael Kraft den aktuellen Stand sowie die entsprechende Empfehlung der Verwaltung für das weitere Vorgehen zusammengestellt. Das Thema wurde aufgrund eines Antrags der SPD/UB-Fraktion jedoch vertagt.

BEMPFLINGEN. Im Kindergartenjahr 2018/19 wurde der Bedarf an Kindergarten- und Krippenplätzen ermittelt. Das Ergebnis für den Beschlussantrag der Verwaltung: Zwei Gruppen im Kindergarten Hanflandweg mit 44 bis 50 Plätzen für über Dreijährige, zwei Gruppen im Kinderhaus Auf Mauern mit ebenfalls 44 bis 50 Plätzen für über Dreijährige und zwei Krippengruppen mit 20 Plätzen für Ein- bis Zweijährige sowie 1,5 Gruppen im Kindergarten Kleinbettlingen mit 33 bis 36 Plätzen, teilweise mit Ganztagsbetreuung sowie eine Krippengruppe mit zehn Plätzen für Ein- bis Zweijährige.

Dazu schlägt die Verwaltung vor, die aktuellen Öffnungszeiten beizubehalten und die erneut zu aktivierende Krippe in Kleinbettlingen analog zu jener im Kinderhaus Auf Mauern montags bis freitags von 7 bis 14 Uhr zu öffnen. Soweit die Theorie.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Anzeige

Region