Schwerpunkte

Region

Die Wiederentdeckung der Streuobstwiese

30.09.2006 00:00, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Ausstellung Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm informiert im Freilichtmuseum über Apfelsorten und Bedeutung der Wiesen

BEUREN. Nachdem im letzten Jahr der Frostnachtspanner an unserer Stelle die Ernte eingefahren hat, können wir dieses Jahr mit einem viel größeren Ertrag rechnen, als zunächst angenommen, verkündete Ulrich Rieker, Vorsitzender der Obst- und Gartenbauvereine Nürtingen zum Auftakt der Ausstellung im Freilichtmuseum am gestrigen Freitag. Anhand der rund 300 Streuobstbäume auf dem Museumsgelände sollen die Streuobstsorten der Region vorgestellt, aber auch die Probleme aufgezeigt werden, die sich rund um die Streuobstwiesen ergeben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Region