Schwerpunkte

Region

„Die Welt darf nicht aus den Fugen geraten“

27.01.2014 00:00, Von Angela Steidle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Genossin Herta“ in Altenriet: 80 Prozent Mehrheit brauchen eine starke Opposition

„,Sie tun nicht, was sie wissen‘, solche Sätze sollten uns manchmal in den Sinn kommen.“ Die ehemalige Justizministerin Herta Däubler-Gmelin nahm beim Neujahrsempfang der SPD Altenriet mit Bedacht die urlaubsverwöhnte Einführung von Ortspfarrer Michael Walter auf.

Justizministerin a. D. Professor Dr. Herta Däubler-Gmelin beschwört bürgerliches Engagement als politisches Regulativ. Altenriets Bürgermeister Bernd Müller: „Mit gemeinsamen Anstrengungen haben wir hier schon einiges erreicht“. SPD-Vorstand und Unternehmer Hans-Georg Kruse: „Die Wirtschaft funktioniert bei uns hervorragend!“  Foto: Angela Steidle
Justizministerin a. D. Professor Dr. Herta Däubler-Gmelin beschwört bürgerliches Engagement als politisches Regulativ. Altenriets Bürgermeister Bernd Müller: „Mit gemeinsamen Anstrengungen haben wir hier schon einiges erreicht“. SPD-Vorstand und Unternehmer Hans-Georg Kruse: „Die Wirtschaft funktioniert bei uns hervorragend!“ Foto: Angela Steidle

ALTENRIET. Der Gastgeber hatte anhand eines Gleichnisses aus dem Hellenismus auf das „Auseinanderklaffen von Bewusstsein und Verhalten“ hingewiesen. Selbst in einer globalisierten Welt vor Christi Geburt sei es schwieriger gewesen, einfach nur glücklich zu sein, statt „im Bekannten mitzuschwimmen“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit