Schwerpunkte

Region

Die Schule ist im Land einmalig

10.10.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kultusminister Helmut Rau sprach bei der Einweihung der Dettinger Verbundschule

DETTINGEN (tb). Nach zehnjähriger Vorlaufzeit, über zwei Jahren Bauzeit und sechs Monaten Unterricht ist die Verbundschule in Dettingen am Montag offiziell eingeweiht worden. Lob für Standort, Gebäude und Konzeption gab es vom baden-württembergischen Kultusminister Helmut Rau: Er bescheinigte der Kreiseinrichtung beste Ausgangsbedingungen.

Wir feiern offiziell die Einweihung einer Schule, die in Baden-Württemberg einmalig ist, sagte Landrat Heinz Eininger beim Festakt in den Unteren Wiesen in Dettingen: Unter dem Dach der Verbundschule sind die Sprachheilschule, der Fachbereich für Schüler mit Körperbehinderungen sowie der eigenständige Schulkindergarten für Jungen und Mädchen mit sprachlichen Beeinträchtigungen bereits seit einem halben Jahr vereint. Auch wenn das Gebäude nun offiziell seiner Bestimmung übergeben wurde, als fertig wollte Landrat Heinz Einiger die Kreiseinrichtung aber keineswegs bezeichnen: Diese Schule wird niemals fertig sein, sagte er. Es gelte, das Konzept ständig weiterzuentwickeln.

Dass sich in Dettingen gleich drei Einrichtungen unter einem Dach befinden, bezeichnete Kultusminister Helmut Rau als große Chance. Er begrüßte zudem die räumliche Nähe zur Grund- und Hauptschule und die besondere Schulfreundlichkeit der Gemeinde. Alles in allem herrschten am Standort beste Bedingungen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Region