Region

„Die Preise sind eine Katastrophe“

29.08.2009, Von Iris Häfner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hansjörg Güthle vom Landwirtschaftsamt zieht eine Erntebilanz – Der Ertrag ist gut

Die Äcker rund in der Region sind kahl, das Korn ist eingefahren. Auch wenn die Erträge des Getreides dieses Jahr leicht überdurchschnittlich sind, bleibt für die Landwirte ein großer Wermutstropfen: Die Preise sind im Keller.

„Die Preise sind eine Katastrophe“, bringt es Hansjörg Güthle, Pflanzenproduktionsberater beim Landwirtschaftsamt in Nürtingen, auf den Punkt. Im Vergleich zum Jahresende 2007 habe sich der Preis halbiert, wobei jedoch vor zwei Jahren „absolute Spitzenpreise“ bezahlt wurden. „Diese Entwicklung lässt sich trotzdem nicht nachvollziehen“, zeigt sich angesichts dieser Entwicklung auch Güthle ratlos.

Die Landwirte müssten mit ihrem Produkt auf dem globalen Markt agieren. Ob dort immer mit reellen Zahlen gearbeitet werde, ist für den Berater fraglich. Zurzeit erhalte der Erzeuger je nach Qualität zwischen zehn und zwölf Euro für den Doppelzentner Winterweizen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Region