Schwerpunkte

Region

"Die Pflicht hinzuschauen"

30.12.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Bundestagsabgeordnete Dr. Uschi Eid wünscht allen Glück

(pm) Im Neujahrsgrußwort der Bundestagsabgeordneten Dr. Uschi Eid äußert die Grüne inhaltlich die Hoffnung, „dass der Geist der Verantwortung, des Optimismus und des Aufbruchs gestärkt wird“. Sie schreibt unter anderem ferner:

Erst Mitte November konnte die neue Bundesregierung ihr Amt antreten, was das Jahresende politisch gleichzeitig zum Beginn von etwas Neuem macht. Wohin die Reise dabei gehen wird, auf welche Politik die beiden großen Parteien sich einigen können, die sich im Sommer noch als Hauptgegner gegenüberstanden, ist noch nicht ganz zu erkennen. Klar zu Tage liegen aber die Herkulesaufgaben, an denen die große Koalition weiterarbeiten muss: am Abbau der Arbeitslosigkeit, an der Reform unseres Gesundheitswesens und der Sozialsysteme, an der Reduzierung der Staatsverschuldung und an der besseren Gestaltbarkeit eines Lebens mit Kindern. Die große Koalition muss gerade diese großen politischen Probleme anpacken und sich an ihnen bewähren. Wir alle sollten hoffen und wünschen, dass ihr das gelingt. Dass eine Frau es geschafft hat, Kanzlerin zu werden, ist ein Novum in der Geschichte der Bundesrepublik. Ich wünsche mir, auch als Politikerin der Opposition, dass sie ihre Sache gut macht im Sinne des Friedens und des Wohlstandes für unser Land.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Region

Digitale Schule braucht Unterstützung

Kreismedienzentrum bietet Lösungen an – bei dauerhafter Begleitung sieht der Kreis aber das Land in der Pflicht

„Heute schauen wir uns einen Film an.“ Wenn Lehrkräfte so etwas ankündigten, war dies vor dem digitalen Medienzeitalter für Schülerinnen und…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region