Schwerpunkte

Region

Die Patina von 500 Jahren ist noch sichtbar

02.04.2007 00:00, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Haus Aichelau wurde zum Saisonauftakt im Beurener Freilichtmuseum erstmals dem Publikum präsentiert

BEUREN. Das Leben früher war hart. Ein Bauer, der sich aufs Altenteil zurückzog, blieb meist nicht im großen Wohngebäude wohnen, sondern er lebte fortan im Ausgedinghaus. Nichts wars auch mit fürsorglicher Pflege, denn akribisch wurde mit dem Jungbauern festgelegt, wie viel Brennholz, Lebensmittel und andere Ver- und Gebrauchsgüter der Senior im Jahr erhielt. Zu verschenken hatten die Bauern also bereits im Mittelalter nichts. Wie das Leben für den pensionierten Bauer aussah, will das Freilichtmuseum im Beuren mit dem Ende letzten Jahres im Museum aufgebauten Haus aus Aichelau zeigen. Eine Führung am Sonntagmorgen stellte das Bauwerk den Museumsbesuchern vor.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 14% des Artikels.

Es fehlen 86%



Region

Keine Nachteile für Großbettlingen

Gemeinderat diskutiert über Nahverkehrsplan

GROSSBETTLINGEN. 286 Seiten umfasst die dritte Fortschreibung des Nahverkehrsplans (NVP) für den Landkreis Esslingen plus umfangreicher Anlagen, die Quintessenz des umfangreichen Werks für Großbettlingen lässt sich knapp…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region