Region

Die Müllabfuhr im Landkreis wird teurer

09.11.2019 05:30, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Beispielhaushalt zahlt künftig insgesamt 103,20 statt 90 Euro für Restmüll und Biotonne im Jahr – Preis konstant bis Ende 2022

Die Entsorgung des Restmülls kommt die Haushalte im Kreis Esslingen ab Anfang nächsten Jahres im Schnitt um 17,5 Prozent teurer, bei der Biotonne sind es 10,8 Prozent. Das beschloss der Kreistag am Donnerstagabend einstimmig. Als Grund werden steigende Kosten bei den Entsorgern und niedrigere Erlöse bei Wertstoffen angeführt.

Die Müllentsorgung im Kreis wird teurer, ist im Vergleich zu anderen Kreisen aber immer noch sehr günstig. Foto: Holzwarth
Die Müllentsorgung im Kreis wird teurer, ist im Vergleich zu anderen Kreisen aber immer noch sehr günstig. Foto: Holzwarth

Abfallgebühren müssen annähernd kostendeckend veranschlagt werden. Das heißt, beim Kreis darf kein Minus übrig bleiben. Für Investitionen darf der AWB Geld zurückstellen. Eine kostendeckende Kalkulation heißt aber auch, dass zu hohe Überschüsse in den kommenden Jahren wieder an die Kunden des Abfallwirtschaftsbetriebs (AWB) in Form von Gebührensenkungen zurückgegeben werden müssen.

Info


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Region