Anzeige

Region

„Die Leute gucken schon mal komisch“

19.05.2018, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Aichtaler Christian Jog setzt voll auf Elektroantrieb und möchte auch andere Motorradfahrer für E-Bikes begeistern

Elektro-Motorräder sind auf deutschen Straßen selten. Das möchte der Aichtaler Christian Jog ändern. Er ist sich sicher: Wüssten die Leute mehr über EMaschinen, würden mehr Biker auf die umweltfreundliche Alternative setzen.

Jeden Tag pendelt Christian Jog mit seinem Elektro-Motorrad zur Arbeit. Foto: Holzwarth

AICHTAL. Ein Mann in voller Motorrad-Kluft betritt eine typische Biker-Kneipe irgendwo in der Schweiz. Er blickt in die Gesichter der vielen alteingesessenen Motorradfahrer, die den Neuankömmling skeptisch beäugen. Dann fragt der Mann in der Tür: „Gibt’s hier eine Steckdose? Ich müsste mal meine Maschine aufladen.“

Das war das einzige Mal, dass Christian Jogs E-Motorrad ihn im Stich gelassen hat. „Zum Glück waren die Leute in der Kneipe sehr nett und ich durfte eine Steckdose benutzen“, erinnert er sich und muss lachen.

Für Langstrecken ist ein E-Motorrad nicht wirklich geeignet


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Anzeige

Region

Zebrastreifen mit kurzer Haltbarkeit

Die Gemeinde Neckartailfingen wollte den Schulkindern etwas Gutes tun – Einige sprechen aber von einem Schildbürgerstreich

Es gibt Zebrastreifen, die für immer berühmt sind – so wie der Straßenübergang, über den die Beatles auf dem Cover des 1969…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region