Schwerpunkte

Region

Die Legionellenschaltung bleibt

25.04.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neue Regelungstechnik für die Heizung der Schule

UNTERENSINGEN (bg). Die Heizung in der Unterensinger Schule ist in die Jahre gekommen. Jeden Morgen muss der Hausmeister herumlaufen und die Heizungen der einzelnen Gebäude von Hand regeln. Diesem Zustand soll nun mit einer neuen, zeitgemäßen Regelungstechnik abgeholfen werden.

Vor der Sitzung am Montag machte sich der technische Ausschuss mit eigenen Augen ein Bild vom Zustand der Heizungsanlage. Ingenieur Steffen Krüger zeigte den Gemeinderäten die Schwachstellen der mindestens 20 Jahre alten Anlage. Vor allem soll eine neue Regeltechnik installiert werden, mit der bis zu 400 Euro pro Jahr an Energiekosten eingespart werden können.

Mit der neuen Regelungstechnik soll es möglich sein, den Raumbelegungsplan einzuspeichern. Die Räume werden dann rechtzeitig aufgeheizt. Trotzdem soll es noch eine individuelle Steuerung mittels eines Tasters über der Türe geben. Dann läuft die Heizung bis zum nächsten Schaltpunkt. Energie sparen soll die neue Einzelraumsteuerung auch, nur sei vom Gesetzgeber eine sogenannte Legionellenschaltung gegen Keime in der Dusche der Bettwiesenhalle vorgeschrieben. Dabei müsse das Wasser im Kessel immer eine Temperatur von über 60 Grad Celsius haben, was dem Energiesparen natürlich nicht diene, so Krüger. Bereits heute werde das Wasser aber teilweise mithilfe von Solarzellen auf dem Dach beheizt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Region