Anzeige

Region

Die Kirche im Dorf gelassen

18.01.2019, Von Daniel Jüptner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Pfarrer Peter Schaal-Ahlers und Søren Schwesig sorgen als „Die Vorletzten“ für herzhaftes Gelächter in Altdorf

Bei den Altdorfer Tagen traten am Mittwoch in der Gemeindehalle zwei Pfarrer mit einem ungewöhnlichen Programm auf. Statt Andachten gab es von den „Vorletzten“ viele Pointen und Lacher.

Die beiden Pfarrer Sören Schwesig (links) und Peter Schaal-Ahlers als Kabarett-Duo „Die Vorletzten“ in Altdorf bei den Altdorfer Tagen. Foto: Jüptner

ALTDORF. Ein gleichgeschlechtliches Storchenpaar lässt sich auf dem Pfarrhausdach nieder. Sofort stellt sich der Pfarrer die Frage: Was tun? Und vor allem, wer in der Kirche kann dies entscheiden? Es folgen aberwitzige Telefonate auf der Bühne zwischen dem Pfarrer und seinen Vorgesetzen, bis man sich auf die „Stuttgarter Lösung“ verständigt: Ein Sichtschutz schafft das Problem aus der Welt. Die beiden Protagonisten des Abends können es sich erlauben, solche, wenn auch nicht ganz alltägliche Belange der Kirche auf die Schippe zu nehmen. Denn hauptberuflich treten die beiden nicht mit Kirchenkabarett vor ihr Publikum, sondern mit Andachten: Peter Schaal-Ahlers ist Pfarrer am Ulmer Münster, und Søren Schwesig der Stadtdekan von Stuttgart. Gemeinsam treten sie inzwischen seit 19 Jahren als Komiker-Duo „Die Vorletzten“ auf, so wie am Mittwoch in Altdorf.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 46% des Artikels.

Es fehlen 54%



Anzeige

Region