Region

Die Kinder bekommen künftig Frisches statt Tiefkühlkost

22.05.2018 00:00, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Kohlberger Bildungseinrichtungen wechseln den Lieferanten

Im neuen Schuljahr gibt es frisch und mit heimischen Zutaten gekochtes Mittagessen für Kindergärten und Schule in Kohlberg. Das hat der Gemeinderat einstimmig beschlossen.

KOHLBERG. Einstimmig hat der Kohlberger Gemeinderat am Mittwoch einen Lieferantenwechsel für das Mittagessen in der Grundschule am Jusi und in den Kindergärten beschlossen. Statt aufgewärmter Tiefkühlkost und mit viel Verpackungsmüll verbundenem Essen gibt es dann ein mit heimischen Zutaten täglich frisch gekochtes Menü, bestehend aus Suppe, zwei Hauptgängen zur Auswahl, Salat und Nachtisch. Sonderessen für Vegetarier, Allergiker und ohne Schweinefleisch sind möglich.

Gekocht wird in Linsenhofen in Zusammenarbeit mit der Werkstatt für Menschen mit Behinderungen. Die Anlieferung erfolgt im Gastro-Behälter mit einer Temperatur von 75 bis 80 Grad, sodass kein Aufwärmen erforderlich und keine Lagerhaltung nötig ist.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Region