Schwerpunkte

Region

Die Kelter hängt in der Luft

11.07.2013 00:00, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Sanierung des Gebäudes im Herzen der Jusigemeinde läuft auf Hochtouren

Dass die Kohlberger Kelter teilweise fast in der Luft hängt, liegt an den Fundamentarbeiten, bei denen das Dach durch provisorische Stützen gehalten wird.  der
Dass die Kohlberger Kelter teilweise fast in der Luft hängt, liegt an den Fundamentarbeiten, bei denen das Dach durch provisorische Stützen gehalten wird. der

KOHLBERG. Das Thema Keltersanierung steht morgen erneut auf der Tagesordnung in der Gemeinderatssitzung in Kohlberg, denn das Gremium muss über die Vergabe der Flaschnerarbeiten entscheiden und lässt sich von einem Fachmann die geplante Lüftungsanlage für das unter Denkmalschutz stehende, oder derzeit könnte man fast sagen hängende, Gebäude erläutern. Hängend deswegen, weil derzeit eine fast „ausgebeinte“ Kelter zu sehen ist. Sie scheint teilweise in der Luft zu hängen, weil die alten Stützen, die „Beine“, teilweise abgetrennt und nicht mit dem Fundament verbunden sind. Das liegt daran, dass verwitterte Teile des Fundaments und Stützen erneuert oder zumindest ausgebessert werden müssen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 69% des Artikels.

Es fehlen 31%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit