Schwerpunkte

Region

Die Gewerbesteuer sprudelt

14.02.2014 00:00, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Verwaltung der Tälesgemeinde brachte den Haushaltsentwurf in den Gemeinderat ein

Das Königsrecht der gewählten Volksvertretung ist das Recht zu entscheiden, wie die zur Verfügung stehenden (Geld-)Mittel während eines Haushaltsjahres sinnvoll eingesetzt werden. Ein Haushaltsplan wird der Öffentlichkeit präsentiert. So geschehen in Frickenhausen während der Sitzung des Gemeinderates und der Ortschaftsräte am Dienstag.

FRICKENHAUSEN. Das von Kämmerer Wolfgang Gogel vorgestellte aktuelle Zahlenwerk hat einen Gesamtumfang von 22,1 Millionen Euro, davon entfallen 16,9 Millionen Euro auf den Verwaltungshaushalt. 5,2 Millionen Euro entfallen demzufolge auf den Vermögenshaushalt. Der Umfang des Gesamthaushaltes liegt somit um 4,7 Prozent höher als der Ansatz des Vorjahres. Beim Verwaltungshaushalt liegt die Steigerung gar bei 11,9 Prozent oder 1,8 Millionen Euro.

Für diese doch zumindest bemerkenswerte Steigerung machte Wolfgang Gogel am Dienstag vor allem kräftig sprudelnde Einnahmen aus der Gewerbesteuer und gestiegene Einkünfte aus den Schlüsselzuweisungen von Bund und Land verantwortlich.

Einen Teil der Einnahmen aus der Gewerbesteuer muss die Gemeinde wieder als Umlage an die zuständige Länderbehörde abführen. Auch der Landkreis wird über ein Umlageverfahren von den Kommunen finanziert. Die abzuführenden Umlageposten belasten den Haushalt Frickenhausens 2014 mit 6,44 Millionen Euro, also 43 Prozent des Volumens.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Region

Bauhof ist gut ausgelastet

Grafenbergs Bauhofleiter spricht in seinem Jahresbericht von sehr hoher Auslastung und vielen Fehlzeiten

GRAFENBERG. Der neue Bauhofleiter Andreas Maier informierte in der öffentlichen Gemeinderatssitzung über die Situation im Bauhof.

„Es gibt keine Auslagerung.…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region