Schwerpunkte

Region

Die Gemarkungsfläche wurde aufgeteilt

02.01.2021 05:30, Von Joachim Lenk — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das ehemalige Remontedepot in Breithülen gehört heute einer Schuhfabrik – Vor zehn Jahren wurde der Gutsbezirk aufgelöst

Baden-Württemberg ist seit zehn Jahren um ein Kuriosum ärmer: Der letzte gemeindefreie Gutsbezirk wurde Ende 2010 rekommunalisiert. „So kommt mit dem heutigen Tage wieder zusammen, was einst zusammengehörte.“ Diesen philosophischen Satz sprach, fast auf den Tag genau vor einem Jahrzehnt, der damalige Heroldstatter Bürgermeister Karl Ogger.

Das Gasthaus Breithülen gehört nach wie vor dem Bund und hinterm Tresen steht immer noch die 90-jährige Rosa Claß.  Fotos: Lenk
Das Gasthaus Breithülen gehört nach wie vor dem Bund und hinterm Tresen steht immer noch die 90-jährige Rosa Claß. Fotos: Lenk

MÜNSINGEN. Am 2. Januar 2011 weihte Ogger die neue Ortstafel von Breithülen ein. Einen Tag zuvor war der gemeindefreie Gutsbezirk Münsingen, zu dem die Wohnsiedlung gehörte, nach fast 70 Jahren aufgelöst worden. Heroldstatt erhielt 77 Hektar Fläche, Schelklingen-Ingstetten 57 Hektar zurück, der Landkreis Reutlingen schrumpfte über Nacht um 134 Hektar. – Rückblick: Ende des 19. Jahrhunderts waren auf dem Münsinger Hardt der Truppenübungsplatz Münsingen und das angrenzende Remontedepot Breithülen für junge Militärpferde ins Leben gerufen worden. Damals mussten die angrenzenden Gemeinden mehr oder weniger freiwillig Flächen an den Militärfiskus abtreten. Die Jahre über kamen so mehr als 1000 Hektar zusammen. Das komplette Areal, rund 6700 Hektar groß, mit der Soldatensiedlung Altes Lager, dem angrenzenden Vorlager und dem Remontedepot Breithülen, wurde 1942 von der Wehrmacht zum Heeresgutsbezirk Münsingen erklärt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Region