Schwerpunkte

Region

Die Fichte ist die große Verliererin

02.12.2017 00:00, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Schlaitdorfer Gemeindewald hat sich Borkenkäfer breitgemacht

SCHLAITDORF. Mit dem Kulturplan des Schlaitdorfer Gemeindewaldes befasste sich der Gemeinderat. Wegen der anhaltenden Trockenheit macht der Borkenkäfer Probleme im Forst. Förster Jürgen Ernst erläuterte dem Gremium die Einzelheiten des Betriebsplans. 2018 ist demnach ein Einschlag von 1440 Festmetern Holz geplant. Geerntet werde überwiegend Fichtenholz – der Schwerpunkt liegt dabei im „Hau“ und im „Haierland“. Davon sind 290 Festmeter als Brennholz (lang) vorgesehen.

Entsprechend dem Kulturplan sind mechanische Kultursicherungen auf einer Fläche von insgesamt rund 2,4 Hektar vorgesehen. Zusätzlich will Ernst eine Jungbestandspflege auf 2,1 Hektar veranlassen. Im Gewann „Haierland“ und am „Gaußenstein“ sind Pflanzungen von Eichen und Douglasien geplant.

Vor allem der Borkenkäfer machte dem Wald nach dem trockenen Jahr zu schaffen. Er hat sich begünstigt durch die Witterung ausgebreitet. Die Fichte ist dabei die große Verliererin. „Je nach Standort leidet aber auch die Buche“, so der Forstwirt. Eichen und Douglasien vertragen das vorherrschende Klima hingegen besser. Ernst rechnet mit einem Überschuss von etwas über 10 000 Euro. Es bleibe jedoch abzuwarten, wie sich die geänderte Situation bei der Holzvermarktung aufgrund des Kartellverfahrens des Bundeskartellamts entwickelt, so der Fachmann.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 76% des Artikels.

Es fehlen 24%



Region

Rotarier spenden an die Tafelläden in Nürtingen und Kirchheim

Für die rund 250 Kunden der Tafelläden in Nürtingen und Kirchheim gibt es auch in diesem Jahr wieder eine freudige Überraschung: Der Rotary Club Kirchheim/Teck-Nürtingen hat im Club 12 000 Euro Spenden gesammelt und dafür dringend benötigte Waren eingekauft. Diese wurden diese Woche an die…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region