Schwerpunkte

Region

„Die Erwartungen bleiben zurück“

15.01.2018 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

MdB Gastel (Grüne) kritisiert Ergebnis der GroKo-Sondierungsgespräche

(pm) Nach Ansicht des Bundestagsabgeordneten Matthias Gastel (Grüne) bleiben die Ergebnisse der Sondierung von CDU/CSU und SPD für die Bildung einer neuen großen Koalition sogar „weit hinter pessimistischen Erwartungen zurück“.

Gastel: „In der Klima- und Energiepolitik leisten die Parteien den Offenbarungseid. Der dringend notwendige Kohleausstieg wird nicht eingeleitet – anders als dies mit einem Jamaika-Bündnis möglich gewesen wäre.“ Mit der Neuauflage der großen Koalition werde der Dieselantrieb weiter steuerlich subventioniert und für die Förderung der Elektromobilität sei keine Strategie zu erkennen. Für den Automobilstandort sei dies fatal, denn immer mehr Länder wollten die Zulassung neuer fossiler Verbrennerfahrzeuge beschränken, darunter wichtige Absatzmärkte wie China und Indien.

Auf ein „Weiter so“ setzten die drei Großkoalitionäre auch bei der Landwirtschafts- und Verbraucherpolitik, so Gastel weiter. Für den Einsatz von Pestiziden gebe es keine Reduktionsstrategie, aus dem stark umstrittenen Glyphosat soll nicht ausgestiegen werden. Lebensmittel mit tierischen Bestandteilen sollen nicht verpflichtend gekennzeichnet werden, um Tierschutzstandards transparent zu machen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 73% des Artikels.

Es fehlen 27%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit