Schwerpunkte

Region

Die Blume des Jahres treibt herrliche Blüten

11.07.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Wegwarte (Cichorium intybus) wurde von der Stiftung Naturschutz Hamburg und der Stiftung Loki Schmidt zur Blume des Jahres 2009 gekürt. Unzählige dieser Prachtexemplare blühen auch im Garten von Werner Matthis. Der Frickenhäuser Wildblumenzüchter wurde im vergangenen Jahr mit dem Ehrenamtspreis „Starke Helfer“ ausgezeichnet, bei dem unsere Zeitung zusammen mit der Stiftung der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen engagierte Menschen im Bereich Natur- und Umweltschutz ausgezeichnet hat. Der Naturgärtner gilt aus ausgewiesener Förderer der Artenvielfalt und als Experte für Wildpflanzen. In seinen Naturgärten – er pflegt auch eine von der Gemeinde Frickenhausen gepachtete Wiese – macht Werner Matthis auch Führungen für Schulklassen. In herrlicher Farbenpracht präsentieren sich je nach Jahreszeit neben der Wegwarte auch Nelken, Enzian, Geißblatt, Lungenkraut, Goldblatt, roter Sonnenhut, Ehrenpreis oder die Wiesenmargerite, um nur einige zu nennen. Auf den Wildblumensamen des Frickenhäuser Naturgärtners greift auch der örtliche Bauhof gerne zurück. Dass sich in den Naturgärten von Werner Matthis auch Hummeln und Wildbienen gerne tummeln, versteht sich angesichts der Blumenvielfalt ganz von selbst. ali/Foto: Matthis


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Region

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit