Anzeige

Region

Die „blaue Mauer“ überwunden

06.07.2015, Von Peter Dietrich — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der neue Radwanderbus zum Reußenstein ist ein Gemeinschaftsprojekt mit dem Kreis Göppingen

Noch immer wird beim Busverkehr in Landkreisgrenzen gedacht. Doch es geht auch anders. Beim neuen Radwanderbus zum Reußenstein arbeiten die Landkreise Esslingen und Göppingen bestens zusammen, beim Fahrplan genauso wie bei Finanzierung und Tarif. Gestern war die erste Fahrt.

Der neue „RadWanderBus“ hinauf zum Wanderparkplatz Reußenstein. Radverladung in Kirchheim, mit auf dem Foto Esslingens neue Erste Landesbeamtin Dr. Marion Leuze-Mohr. Foto: Dietrich

Der Biosphärenbus, der von Oberlenningen aus bis zu 20 Fahrräder auf die Albhochfläche bringt, hat seine dreijährige Probephase längst hinter sich und ist zur Festinstallation geworden. Die zweite Freizeitlinie im Landkreis, die von Owen aus das Freilichtmuseum, die Panoramatherme und den Hohenneuffen anfährt, solle ab 2016 ebenfalls einen Radanhänger bekommen, verspricht Klaus Neckernuß, im Landratsamt für den Nahverkehr zuständig. Bedingung sei, dass sich das Wendeproblem am Hohenneuffen lösen lässt.

Gestern fuhren die ersten Busse auf die Alb

Info


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Anzeige

Region

Burggaststätte macht Pause

Das Restaurant wird komplett umgebaut und öffnet mit neuem Pächter wieder am 2. April

NEUFFEN. Auf der Festungsruine Hohenneuffen wird zurzeit wieder renoviert, diesmal im Restaurant. Es ist seit dem 7. Januar geschlossen. Die Wiedereröffnung mit einem neuen Pächter ist…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region