Schwerpunkte

Region

Die Beiträge sollen stabil bleiben

22.01.2011 00:00, Von Roland Kurz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

AOK Neckar-Fils überschreitet Grenze von 300 000 Versicherten – Hausarztkonzept wird auf Fachärzte ausgeweitet

Die AOK Neckar-Fils sieht sich auf Erfolgskurs. Im vergangenen Jahr hat sie fast 10 000 Versicherte dazugewonnen und im Dezember wieder die Grenze von 300 000 überschritten. Damit hat sie fast die Zahl aus alten Zeiten erreicht. Für das Jahr 2011 verspricht Geschäftsführer Dieter Kress, „garantiert keinen Zusatzbeitrag“ zu erheben.

„Wir haben gut gewirtschaftet“, fasst Kress das Vorjahr zusammen, davon profitierten die Kunden, denen die AOK Baden-Württemberg Beitragsstabilität zusichert. Innerhalb des Systems Gesundheitsfonds mit gleichen Prämien könne sich die Kasse ganz auf die Versorgung ihrer Kunden konzentrieren. Das habe die AOK mit den Rabattverträgen getan, mit denen sie den Arzneimittelmarkt aufgebrochen habe, und das tue sie mit dem Hausarztprogramm. In Baden-Württemberg habe die AOK mit den Hausärzten weder die Vertragsprobleme wie in Bayern noch die Datenschutzprobleme wie in Schleswig-Holstein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Region