Schwerpunkte

Region

Die Bahn ist gesprächsbereit

08.04.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Aus dem Beurener Gemeinderat: Bushaltestelle in der Gartenstraße wird angelegt – Freude über Drogerie in Frickenhausen

Der Beurener Gemeinderat befasste sich in seiner jüngsten Sitzung mit einem bunten Strauß an Themen, unter anderem der Baustellenverkehr durch den Albvorlandtunnel, die Nahversorgung und neue Bushaltestellen.

BEUREN (wa). Bürgermeister Daniel Gluiber informierte über Presseberichte und die mangelnde Kommunikation der Deutschen Bahn in Sachen Abtransport von Bauschutt aus dem Albvorlandtunnel, der zwischen Wendlingen und Dettingen ab dem Frühsommer gebaut werden soll. Beuren wird durch den Lkw-Verkehr über die L 1210 von Owen kommend und auf der Beurener Steige mit Lärm und Verkehrsbelastungen zu rechnen haben.

Gluiber hat, um den Druck auf die Bahn zu erhöhen, endlich nähere Angaben zu machen, nicht nur die Vertreter der Bahn angeschrieben, sondern auch sämtliche Abgeordnete aus Bund und Land sowie den Landrat und den Regierungspräsidenten. Mittlerweile wurde eine Besprechung im Rathaus in Owen mit den betroffenen Kommunen im Lenninger Tal sowie Beuren und Erkenbrechtsweiler anberaumt, um mit den Vertretern der Bahn das Kommunikationsdefizit zu beheben.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Region