Schwerpunkte

Region

Die Ausflüge schaffen Kontakte

15.04.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die 250. Exkursion des Unterensinger Bürgernetzwerkes mit Helga Harsch führte nach Waiblingen

Zum 250. Mal war Helga Harsch kürzlich mit einer Gruppe von Bürgern aus Unterensingen unterwegs, um sich eine Stadt, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen ist, anzuschauen. Sie hatte sich dieses Mal die Stauferstadt Waiblingen ausgesucht.

UNTERENSINGEN (pm). Waiblingen ist mit Bus und S-Bahn von Unterensingen aus in einer Stunde erreicht. Dort traf man auf den freiberuflichen Stadtführer Holger Starzmann, der für die Gruppe schon eine alter Bekannter ist und mit seiner urschwäbisch „knitzen“ Art, die Stadtgeschichte nicht nur informativ, sondern auch humorvoll vermittelte.

Sehenswert in der Kernstadt Waiblingens ist die historische Altstadt mit zahlreichen Fachwerkhäusern, darunter das alte Rathaus mit offenen Arkaden auf dem Marktplatz. Der Hochwachtturm am Zwinger ist das Wahrzeichen der Stadt. Ferner sind der mittelalterliche, öffentlich zugängliche Wehrgang der überdachten Stadtbefestigung und der Beinsteiner Torturm aus dem 13. Jahrhundert an der Rems noch erhalten.

Der große evangelische Dom vor den Toren der Altstadt wurde im 15. Jahrhundert erbaut und bekam erst später den Namen Michaelskirche. Sie ist die Hauptkirche neben der älteren in der Innenstadt gelegenen Nikolauskirche.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Region