Region

Die Ansätze unterschritten

27.11.2019 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kalkulation der Abwassergebühren war Thema im Rat

BEMPFLINGEN (eis). Auf der Tagesordnung des Bempflinger Gemeinderats stand diesmal auch ein Kurzbericht zur Nachkalkulation der Abwassergebühren für die Jahre 2016/17 sowie deren Vorauskalkulation für 2020/21. Dabei geht es um die Schmutz- und Niederschlagswassergebühr sowie die Straßenentwässerung.

Rüdiger Moll vom damit beauftragten Büro m-kommunal stellte die Ergebnisse der Berechnungen vor. Was die Nachkalkulation der Gebühren für 2016/17 angeht, beläuft sich das Gesamtergebnis unterm Strich auf einen Überschuss von 228 766 Euro. „Das ist ein Ergebnis, das wir so eigentlich nicht erzielen sollten.“ Dieser Überschuss muss nun in den Folgejahren ausgeglichen werden.

Überschüsse entstehen laut Moll aus höheren Gebühreneinnahmen, parallel dazu geringeren Unterhaltungsaufwendungen oder auch geringeren Zuweisungen an den Abwasserzweckverband.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Region