Schwerpunkte

Region

Die Alternative zum Heizöl kommt aus dem Wald

15.04.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Veranstaltungsreihe von BUND, Stadt Nürtingen und Forstamt informiert über zukunftsfähige Energien

NÜRTINGEN (vhas). Am hohen Ölpreis kommt gerade kaum einer vorbei. Noch vor wenigen Wochen mussten viele Bürger, nachdem der Winter sich massiv zurückgemeldet hatte, zu Höchstpreisen ihren Öltank nachfüllen. Alternativen zum teuren Sprit gibt es zwar derzeit kaum, dafür aber zum teuren Heizöl. Die „Nürtinger Tage der erneuerbaren Energien“ bieten hierzu unter dem Schwerpunkt „Heizen mit Holz“ mehrere Veranstaltungen an.

Dort wo ein Gasanschluss fehlt muss meist nach wie vor der Tankwagen vorfahren und Heizöl in den Kellertank pumpen, damit es in den kalten Wintermonaten im Haus wohlig warm bleibt. Diese wohlige Wärme hat freilich ihren Preis und der ist in den letzten Jahren drastisch in die Höhe geklettert. Im letzten Winter stieg der Heizölpreis gleich zweimal über 50 Cent pro Liter und ist derzeit wieder auf diesem hohen Niveau. Wann Öl wieder billiger werden wird oder ob die Zeit günstigen Öls möglicherweise vorbei ist, bleibt ungewiss.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Region