Schwerpunkte

Region

„Die Alb – Wasser und Kalk“

31.05.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Interessante Sonderausstellung im Freilichtmuseum des Landkreises in Beuren

BEUREN (la). Am Sonntag, 5. Juni, wird um 11 Uhr die Sonderausstellung „Die Alb – Wasser und Kalk“ im Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren durch den stellvertretenden Museumsleiter Werner Unseld und Petra Bernert, die Leiterin der Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb, eröffnet. Dr. Roland Krämer, einer der drei Ausstellungsmacher, führt in die Ausstellung ein. Interessierte können an diesem Tag um 13 und um 15 Uhr an Führungen durch die Sonderausstellung teilnehmen.

Wasser und Kalk haben in enger Wechselwirkung die Landschaft der Schwäbischen Alb hervorgebracht und formen sie noch weiter. Die Ausstellung beschäftigt sich mit Landschaft und Mensch im Biosphärengebiet Schwäbische Alb.

Mit Schautafeln und Exponaten wie Mineralien, Gesteinen, Fossilien, Kalk im Tierreich und in der Technik wird von den Eiszeithöhlen über die Besiedlung bis zur Albwasserversorgung und hin zum heutigen Biosphärengebiet die Nutzung der Naturlandschaft durch den Menschen gezeigt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Region