Region

Die Ahnen laden zum Besuch

29.10.2019 05:30, Von Kirsten Oechsner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ab nächsten Sommer führt ein Kelten-Erlebnis-Pfad in die versunkene Welt des Heidengrabens

Von der einst größten keltischen Siedlung in Europa ist mit dem bloßen Auge kaum etwas zu sehen, doch ab nächsten Sommer soll sie auf dem Kelten-Erlebnis-Pfad so realitätsnah und authentisch wie möglich erlebbar sein: Gestern war der Startschuss für ein Projekt, das für den Reutlinger Landrat Thomas Reumann beispiellos ist.

Dr. Gerd Stegmaier (rechts) erläutert interessierten Gästen der Feier zum Startschuss des Kelten-Erlebnis-Pfades dessen Inhalte.  Foto: Oechsner
Dr. Gerd Stegmaier (rechts) erläutert interessierten Gästen der Feier zum Startschuss des Kelten-Erlebnis-Pfades dessen Inhalte. Foto: Oechsner

ERKENBRECHTSWEILER. Die Kelten so in den Mittelpunkt zu rücken wie es die drei Gemeinden Hülben, Grabenstetten und Erkenbrechtsweiler interkommunal und landkreisübergreifend machen, erfordere Mut, Voraussicht und sei von Klugheit geprägt. „Gut gemacht“, lobte Reumann die Initiatoren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Region