Anzeige

Region

Dicke Freundschaft über Generationen

13.11.2010, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Wolfschlüger Familie Kern pflegt seit 65 Jahren einen außergewöhnlichen Kontakt zu amerikanischen Bekannten

Zahlreiche Schicksale und Familiengeschichten sind vom Zweiten Weltkrieg geprägt worden. Viele davon sind tragisch. Einige sind wunderbar, wie die der Familien Kern aus Wolfschlugen und Engelhardt aus Vancouver in den USA. Die Väter trafen als Feinde aufeinander und wurden dicke Freunde. Heute bewahren die Kinder diese Verbindung.

WOLFSCHLUGEN. Paula Kern und Howard Engelhardt sitzen am Tisch in der Wohnung der 84-Jährigen. „Wir sind seit 65 Jahren befreundet“, sagt sie und lächelt. Genauer seien es Howard und ihr verstorbener Mann Karl gewesen, die damals eine dicke Freundschaft fernab der Heimat geschlossen haben. Seit einigen Jahren haben die Kinder das Ruder übernommen und führen den Kontakt weiter. Nachwuchs gibt es genug: Sieben Kinder bekam das Ehepaar Kern, vier die Engelhardts.

Bis zum Tod von Ehefrau Tootie waren die Engelhardts einige Male zu Besuch in Wolfschlugen: „Wir waren 1964 zum ersten Mal hier“, erinnert sich Howard Engelhardt. Viele Jahre später, 1996, feierte er sogar seinen 70. Geburtstag bei den deutschen Freunden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Anzeige

Region