Schwerpunkte

Region

Diamantene Konfirmation in der Neckartenzlinger Martinskirche

06.04.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Fest der diamantenen Konfirmation wurde am vergangenen Sonntag in der Neckartenzlinger evangelischen Martinskirche gefeiert. Die Jubilarinnen und Jubilare waren vor 60 Jahren dort konfirmiert worden. Am 3. April 1949 waren hier 44 Buben und Mädchen konfirmiert wurden. Eine große Anzahl, so Pfarrer Ulrich Kopp, von den Konfirmandinnen und Konfirmanden von damals seien heute wieder da, um mit ihren Altersgenossen und ihren Angehörigen das Jubiläum zu feiern. Anschließend überreichte er den Jubilaren jeweils ein Büchlein, das von der Kirche für die Jubilare angefertigt wurde. Die Jubilare erinnerten sich genau daran, wie sie vom damaligen Pfarrer Hermann eingesegnet wurden. Vor der Konfirmation hatten sie ein Jahr Zuhörergottesdienst und ein Jahr Konfirmandenunterricht gehabt. Nach der Konfirmation war sonntagnachmittags um 13 Uhr Christenlehre in der Kirche. Im Vergleich zur heutigen Zeit erinnerten sich noch vor der Kirche einige Jubilare, wie damals bescheiden zu Hause gefeiert wurde. Der heutige Wohlstand, meinten sie, war noch in weiter Ferne. Leider sind zwischenzeitlich bereits 24 Jahrgangsangehörige verstorben. Zu deren Gedenken stellten die diamantenen Konfirmanden symbolisch für alle nach dem Gottesdienst auf dem Friedhof eine Blumenschale auf. Die gemeinsame Feier anlässlich der diamantenen Konfirmation fand im Schützenhaus statt. ha


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Region